Österreich Für Investoren & Trader in Österreich Regulierte Online Broker im Test

    CFD Broker für Österreich im Vergleich & Test

    Willkommen in der aufregenden Welt des Tradings! Die zwei beliebten Handelsprodukte bieten höhere Chancen bei höherem Risiko. Alle für Österreich geeigneten Broker finden Sie in unserem CFD-Broker Vergleich.

    Für Österreich

    Alle für Österreich geeigneten CFD-Broker vorgestellt.

    Unabhängiger Vergleich

    Unsere Empfehlungen stützen sich auf objektive Ermittlung.

    Regulierte CFD Broker

    Alle vorgestellten Broker sind vollständig reguliert & beaufsichtigt.​

    Unser Testsieger

    2019
    Plus500
    Foto des Gründers "Im Bereich der CFDs macht Plus500 derzeit niemand etwas vor. Der seriöse Anbieter mit europäischem Sitz ist derzeit die beste Wahl für alle österreichischen Trader und jene, die es noch werden wollen." Sebastian Neumer
    CFDs auf Aktien, Indizes, ETFs, Rohstoffe, Kryptowährungen & Devisen
    Niedrige Gebühren auf über 2.000 CFD-Handelsprodukte

    Bester CFD-Broker
    Nur Spreads CFD-Gebühren
    • Österreich
    • Keine Nachschusspflicht
    • Max. Hebel 1:30
    • Nur Spreads (keine Kommissionen oder Provisionen)
    • Einzahlung per SEPA, PayPal, Sofortüberweisung, Kreditkarte (Visa & Mastercard)
    Platz 1

    CFD Broker im Vergleich

    Die besten CFD-Broker für Österreich

    PLATZ 1
    Plus500

    1,1

    Note: Sehr gut

    Plus500
    KontogebührenKostenlos / € 10 p.m. nach mehr als 3 Monaten Inaktivität
    Mindesteinlage€ 100,00
    Maximaler Hebel1:30
    Aktien-CFD KommissionNur Spreads (es können Overnight & Premium-Fees anfallen).
    Foto des Gründers "Plus500 ist ein echtes Schwergewicht im CFD-Markt und die aktuell beste Wahl für Trader. Keine Nachschusspflicht, Basic-Account und niedrige Gebühren."
    80.6% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

    Allgemeines

    Sitz des BrokersZypern Israel
    SpracheDeutsch Deutsch
    Am Markt seit2008
    Nachschusspflicht

    Handelsangebot

    Forex-CFDs
    Indizes-CFDs
    ETF-CFDs
    Rohstoffe-CFDs
    Aktien-CFDs
    Kryptowährungen-CFDs
    Optionen-CFDs

    Sonstiges

    RegulierungFCA (#509909)
    EinlagensicherungVorhanden
    App / Mobiles Trading
    Demokonto
    Market Maker / STP / ECNMarket Maker
    Trading-PlattformWeb
    Support-Zeiten24/7
    PLATZ 2
    XTB

    1,2

    Note: Sehr gut

    XTB
    KontogebührenKostenlos / 10€/Monat nach mehr als 12 Monaten Inaktivität
    Mindesteinlage€ 0,00
    Maximaler Hebel1:30
    Aktien CFD-KommissionAb 0,08%
    Foto des Gründers "XTB darf sich ebenfalls schon als Urgestein in der CFD-Szene bezeichnen und spielt in den oberen Rängen mit."
    77% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

    Allgemeines

    Sitz des BrokersDeutschland Polen / Deutsche Niederlassung
    SpracheDeutsch Deutsch
    Am Markt seit2002
    Nachschusspflicht (Private & Professionelle Trader)

    Handelsangebot

    Forex
    Indizes
    ETF’s
    Rohstoffe
    Aktien
    Aktien-CFDs
    Kryptowährungen-CFD

    Sonstiges

    RegulierungBaFin
    EinlagensicherungBis € 3.000 zu 100%, bis € 22.000 zu 90%
    App / Mobiles Trading
    Demokonto
    Market Maker / STP / ECNMarket Maker, STP
    Trading-PlattformMetatrader 4, xStation, Agena Trader, Web
    Support-Zeiten24/7
    PLATZ 3
    eToro

    1,3

    Note: Sehr gut

    etoro
    KontogebührenKostenlos
    Mindesteinlage€ 50,00
    Maximaler Hebel1:30
    Aktien-CFD KommissionAb 0,24%
    Foto des Gründers "Das frische Auftreten und die innovativen Features von eToro begeistern derzeit viele. Wir gratulieren zum dritten Platz!"
    66% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

    Allgemeines

    Sitz des BrokersZypern Zypern
    SpracheDeutsch Deutsch
    Am Markt seit2006
    Nachschusspflicht

    Handelsangebot

    Forex
    Indizes
    ETF’s
    Rohstoffe
    Aktien-CFDs
    Kryptowährungen-CFD

    Sonstiges

    RegulierungCySEC
    Einlagensicherung€ 20.000
    App / Mobiles Trading
    Demokonto
    Market Maker / STP / ECNMarket Maker, STP
    Trading-PlattformWeb
    Support-ZeitenMo-Fr: 10:00 – 15:00 Uhr
    PLATZ 4
    Avatrade

    1,5

    Note: Sehr gut

    KontogebührenKostenlos / 20€ bei Inaktivität pro Monat
    Mindesteinlage€ 100,00
    Maximaler Hebel1:400
    Aktien-CFD KommissionKommissionsfrei
    Foto des Gründers "AvaTrade zählt zu den seriösen Anbietern und konnte sich einen wohlverdienten dritten Platz erarbeiten."
    71% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

    Allgemeines

    Sitz des BrokersIrland Irland
    SpracheDeutsch Deutsch
    Am Markt seit2006
    Nachschusspflicht

    Handelsangebot

    Forex
    Indizes
    ETF’s
    Rohstoffe
    Aktien-CFDs
    Kryptowährungen-CFD

    Sonstiges

    RegulierungZentralbank von Irland
    EinlagensicherungUnbekannt
    App / Mobiles Trading
    Demokonto
    Market Maker / STP / ECNMarket Maker
    Trading-PlattformMetatrader 4, Web
    Support-ZeitenSo 21:00 – Fr 21:00 Uhr
    PLATZ 5
    GKFX

    1,7

    Note: Sehr gut

    KontogebührenKostenlos
    Mindesteinlage€ 0,00
    Maximaler Hebel1:400
    Aktien-CFD KommissionKommissionsfrei
    Foto des Gründers "GKFX bietet einen der größten maximalen Hebel und sticht mit kostenlosem Trading-Konto heraus."
    80,17% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

    Allgemeines

    Sitz des BrokersEnglisch Großbritannien
    SpracheDeutsch Deutsch
    Am Markt seit2009
    Nachschusspflicht

    Handelsangebot

    Forex
    Indizes
    ETF’s
    Rohstoffe
    Aktien-CFDs
    Kryptowährungen-CFD

    Sonstiges

    RegulierungBaFin, FCA
    Einlagensicherung50.000 Pfund
    App / Mobiles Trading
    Demokonto
    Market Maker / STP / ECNMarket Maker, STP
    Trading-PlattformMetatrader 4, Web
    Support-ZeitenMo-Fr: 9:00 – 19:00 Uhr
    PLATZ 6
    CMC Markets

    2,3

    Note: Gut

    KontogebührenKostenlos / 10€ bei Inaktivität pro Monat
    Mindesteinlage€ 0,00
    Maximaler Hebel1:500
    Aktien-CFD KommissionAb 0,08%
    Foto des Gründers "CMC Markets gehört zu den Anbietern mit einem der größten Marktanteile."
    75% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

    Allgemeines

    Sitz des BrokersGroßbritannien Großbritannien
    SpracheDeutsch Deutsch
    Am Markt seit2001
    Nachschusspflicht

    Handelsangebot

    Forex
    Indizes
    ETF’s
    Rohstoffe
    Aktien-CFDs
    Kryptowährungen-CFD

    Sonstiges

    RegulierungBaFin, FCA
    Einlagensicherung85.000 Pfund
    App / Mobiles Trading
    Demokonto
    Market Maker / STP / ECNMarket Maker
    Trading-PlattformWeb
    Support-ZeitenMo-Fr: 09:00 – 18:00 Uhr
    PLATZ 7
    Admiral Markets

    2,5

    Note: Gut

    KontogebührenKostenlos / 10€ bei Inaktivität pro Monat
    Mindesteinlage200€ - 1000€
    Maximaler Hebel1:500
    Aktien-CFD Kommission€ 0,10
    Foto des Gründers "Admiral Markets bietet neben dem breiten Handelsangebot auch regelmäßige Weiterbildungs-Webinare."
    77% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

    Allgemeines

    Sitz des BrokersGroßbritannien Großbritannien
    SpracheDeutsch Deutsch
    Am Markt seit2006
    Nachschusspflicht

    Handelsangebot

    Forex
    Indizes
    ETF’s
    Rohstoffe
    Aktien-CFDs
    Kryptowährungen-CFD

    Sonstiges

    RegulierungFCA
    Einlagensicherung50.000 Pfund
    App / Mobiles Trading
    Demokonto
    Market Maker / STP / ECNMarket Maker
    Trading-PlattformMT4, MT5, MT Web
    Support-ZeitenMo-Fr: 24 Stunden
    PLATZ 8
    Markets

    2,9

    Note: Sehr gut

    markets.com
    KontogebührenKostenlos
    Mindesteinlage€ 100,00
    Maximaler Hebel1:200
    Aktien-CFD KommissionNur Spreads
    Foto des Gründers "Ein richtiger internationaler Player am Markt und bewährter CFD-Broker!"
    84% der CFD-Kleinanlegerkonten verlieren Geld.

    Allgemeines

    Sitz des BrokersZypern Zypern
    SpracheEnglisch Englisch
    Am Markt seit2010
    Nachschusspflicht

    Handelsangebot

    Forex
    Indizes
    ETF’s
    Rohstoffe
    Aktien-CFDs
    Kryptowährungen-CFD

    Sonstiges

    RegulierungCySEC, FCA
    Einlagensicherung€ 20.000
    App / Mobiles Trading
    Demokonto
    Market Maker / STP / ECNMarket Maker
    Trading-PlattformWeb
    Support-ZeitenMo-Fr: 24 Stunden

    3 Schritte zum perfekten CFD-Broker

    01

    Auswahl des Brokers

    Im CFD- Bereich ist eines der wichtigsten Aspekte die Seriosität des jeweiligen Brokers, was auch eines unserer wichtigsten Kriterien war, bei uns aufgenommen zu werden. Sie suchen sich einfach nur noch den für Sie passenden Broker aus dem CFD-Broker Vergleich aus.

    02

    Anmeldung

    Die Anmeldung beim gewählten Broker ist meist schnell erledigt und ohne größere Aufwände machbar. Auf Registrieren klicken, Daten eingeben, fertig! Nach einer kurzen Prüfung des jeweiligen Anbieters kann es auch schon losgehen!

    03

    Lostraden

    Nun steht Ihnen die Welt der CFDs offen, und zwar in allen Facetten. Wählen Sie eine Strategie und handeln Sie fokussiert. Denken Sie über den nächsten logischen Zug nach und setzen Sie aufs richtige Pferd. Wir wünschen viel Erfolg!

    CFD-Broker im Detail

    CFDs sind für Trader, die sich schon eine Zeitlang in den Finanzmärkten bewegen, bereits Erfolge über einen längeren Zeitraum erzielen konnten und sich etwas mehr Risiko zutrauen. Mit der richtigen Strategie kann dieses Risiko reichlich belohnt werden. Unser CFD-Broker Vergleich unterstützt Sie beim Finden des richtigen Anbieters, damit Sie hier gleich loslegen können.

    Was den CFD-Handel besonders spannend macht, ist die Möglichkeit, auf fallende oder steigende Kurse zu wetten. Hier ist das vielerorts gehörte „Short gehen“ möglich. Des Weiteren benötigen Sie nur einen Bruchteil der Menge an Kapitals, welches Sie am Markt bewegen möchten. Gerade deshalb eignet sich der CFD-Handel jedoch auf keinen Fall für Anfänger. 

    Da aufgrund des erhöhten Risikos die Regulatorien in diesem Bereich streng sind, ist es besonders wichtig, auf gute und etablierte Anbieter zu setzen.

    Aktuell, seriös und unabhängig

    Gerade im CFD-Bereich treiben sich viele unseriöse Anbieter am Markt herum. Durch das nach außen hin jedoch professionelle Auftreten, ist es oft schwierig seriös von unseriös zu unterscheiden und kann in stundenlangen Recherchen resultieren. Wir finden, dass das nicht sein muss. Wir stehen auch im CFD-Bereich für Empfehlungen, zu denen wir, im Gegensatz zu vielen anderen CFD-Broker-Vergleichsseiten, auch stehen können.

    Mehrere neue CFD-Broker treten jährlich an die Oberfläche, doch nur die wenigsten davon können sich das Siegel „seriös“ an die Fahne heften. Uns geht es darum, die Spreu vom Weizen zu trennen und die guten Broker am Markt zu stärken, was im Endeffekt den Tradern zugutekommt. Ein für uns elementarer Aspekt dabei ist die absolute Unabhängigkeit des CFD-Broker Vergleichs sowie die Aktualität der Daten, die Sie in der Tabelle vorfinden.

    Worauf Sie bei CFD-Brokern achten sollten

    Wenn Sie auf der Suche nach der besten Plattform sind, werden Sie mithilfe unserem CFD-Broker Vergleich garantiert fündig werden. Da es sich bei CFDs um ein besonders heikles Finanzprodukt handelt, ist die Seriosität der Broker allerdings von ausschlaggebender Bedeutung. Gerade in diesem Bereich gibt es oft Anbieter, die zwar mit auf den ersten Blick tollen Angeboten locken, doch dann mit Methoden arbeiten, welche leider mit Betrug gleichzusetzen sind.

    Um Ihnen eine gute Übersicht über den Markt zu geben, haben wir uns für die wichtigsten Eigenschaften eines CFD-Brokers in unserem Vergleich entschieden. Dazu gehören für uns, neben den Gebühren natürlich, zum Beispiel Dinge wie die Erfahrung, die ein CFD-Broker am Markt vorweisen kann. Ebenso wichtig ist der Sitz des Brokers, um im Falle des Falles eine rechtliche Handhabe zu gewährleisten. Auf Letzteres bezugnehmend, möchten wir Ihnen empfehlen, einen CFD-Broker zu wählen, dessen Sitz in einem vertrauensvollen und fassbaren Umfeld wie zum Beispiel der Europäischen Union liegt.

    Gebühren & Kosten

    Die Gebühren bilden eines der Kernelemente des CFD-Broker Vergleichs. In dieser Sektion finden Sie die wichtigsten Kosten, die auf Sie zukommen. Dies sind neben den Gebühren für eine Kontoeröffnung auch Dinge wie die Mindesteinlage oder die Nachschusspflicht (Bitte beachten Sie, dass die Nachschusspflicht für Privatkunden in Deutschland inzwischen verboten wurde und somit keine Gefahr darstellt).

    Der Hebel

    Die Größe des maximalen Hebels ist eines der wichtigsten Daten für CFD-Trader. Dabei wird angegeben, mit welchem Multiplikator die eingesetzte Menge an Kapital gehebelt werden kann.

    Das CFD-Handelsangebot

    Natürlich möchten Sie auf einen Blick erfahren, bei welchem CFD-Broker sie welche Commodities handeln können. Aus diesem Grund haben wir die beliebtesten Finanzprodukte für den CFD-Broker Vergleich ermittelt. Dies sind Devisen, Indizes, ETFs, Rohstoffe wie Gold oder Öl, Aktien, Kryptowährungen wie Bitcoins und synthetische Aktien.

    Das Ausbildungsangebot

    Wie bei allen unseren Broker-Vergleichen, spielt das Bildungsangebot in unserem CFD Broker Vergleich keine bzw. nur eine sehr untergeordnete Rolle. Das liegt daran, dass es im Internet mehr als genug und leicht auffindbare Quellen für CFD-Trading Strategien und Chartanalyse gibt und diese daher nicht zwingend vom jeweiligen CFD-Broker kommen müssen.

    CFD-Demokonto

    Ein CFD-Demokonto sehen wir im CFD Broker Vergleich eine Spur wichtiger als das Ausbildungsangebot an. Doch auch hier ist anzumerken, dass auch mit Demokonten jedes beliebigen CFD-Brokers trainiert und geübt werden kann. Somit unterliegt auch dieser Punkt in unserer Wertung einer geringen Gewichtung.den

    Was sind CFDs (Contract For Difference) ?

    CFDs gehören zu den derivativen Finanzkontrakten und sind kleine Verträge zwischen Ihnen und Ihrem CFD-Broker. CFDs werden im Wesentlichen zu zwei Dingen genutzt:

    • Spekulation
    • Absicherung des eigenen Portfolios

    CFDs erfreuen sich wachsender Beliebtheit, was an den erweiterten Möglichkeiten gegenüber eines direkten Kaufs des zugrunde liegende Basiswertes liegt. Auch wird diese Methode oft bevorzugt, da hier mit wenig Kapitaleinsatz viel bewegt werden kann.

    Wie funktionieren CFDs?

    Nehmen wir das Beispiel Aktien. Sie können eine Aktie eines Unternehmens bei einem Aktienbroker kaufen oder über CFDs. In ersterem Fall besitzen Sie die Aktie tatsächlich und können auf steigende Kurse spekulieren. Wenn Sie den Weg über CFD gehen, besitzen Sie die Aktie nicht und somit auch keinen Anteil am Unternehmen. Stattdessen gehen Sie einen Vertrag mit Ihrem CFD-Broker ein, der den Kursverlauf einer Aktie als Basis für den CFD-Vertrag abbildet und heranzieht. In diesem Vertrag ist festgelegt, ob Sie auf steigende oder fallende Kurse (sogenannte Long- bzw. Shortpositionen) setzen und zu welchen Konditionen dies geschieht.

    Natürlich lassen sich mit CFDs nicht nur auf Aktienkursverläufe spekulieren. CFDs lassen sich auch über alle anderen Finanzprodukte wie zum Beispiel Rohstoffe, Indizes, Kryptowährungen, Devisen (Forex) usw. abschließen.

    Der CFD-Hebel und die Margin

    Die Spekulation auf steigende und fallende Kurse ist nicht die einzige Funktion, die CFDs erfüllen. Ein elementarer Bestandteil von CFDs ist der sogenannte „Hebel“, der im Endeffekt nichts anderes ist, als der Handel mit von Ihrem CFD-Broker geliehenem Geld. Das bedeutet, dass Sie nur einen geringen Bruchteil der Summe, die Sie handeln möchten, als Sicherheit bei Ihrem CFD-Broker hinterlegen müssen. Diese Sicherheit ist übrigens die sogenannte „Margin“ und fällt je nach Finanzprodukt unterschiedlich hoch aus. Der für gewöhnlich gehebelte Faktor liegt zwischen 5:1 und 100:1, kann bei manchen CFD-Brokern aber auch höher liegen – Einen vergleich der Hebel finden Sie weiter oben. Wenn wir das Beispiel eines Hebels von 1:100 und einer Margin von 1% nehmen und Sie eine Summe von € 1.000 bewegen möchten, bedeutet dies für Sie im Klartext: Sie hinterlegen bei Ihrem CFD-Broker eine Margin (Sicherheitsleistung) von nur € 10, bewegen aber ganze € 1.000 damit. Das bedeutet, wenn der Kurs einer Aktie bei zum Beispiel bei € 100 steht und Sie davon 10 Stück haben möchten, kaufen Sie diese 10 Stück, müssen nur 10€ an Margin hinterlegen und besitzen 10 Aktien (unechte, da es sich nur um Wetten handelt) mit einem Gesamtwert von € 1.000.

    Die zu hinterlegende Sicherheitsleistung (Margin) kann je nach Finanzprodukt und CFD-Broker unterschiedlich hoch ausfallen. So kann zum Beispiel auf Indizes 1% verlangt werden und auf Devisen 5%.

    Hoher Gewinn & Hoher Verlust – Das Risiko beim CFD-Trading

    Auch wenn sich unser CFD-Broker explizit an erfahrene Trader richtet, die genau wissen was sie tun, werden sich natürlich auch unerfahrene Trader für das Thema CFD interessieren. Aus diesem Grund ist es uns ein besonderes Anliegen, auch hinreichend auf die Risiken dieses hochspekulativen Finanzprodukts hinzuweisen. Allzu leicht kann durch manche Beschreibung der Eindruck erweckt werden, dass für den CFD-Handel nur ein geringes Kapital benötigt wird und hohe Gewinne warten. Dies kann durchaus der Fall sein, jedoch auch das genaue Gegenteil davon. Und dass das Gegenteil eintrifft, ist bei Anfängern signifikant höher, was oft unterschätzt wird. Hohe Gewinnmöglichkeit geht immer mit einem hohen Risiko mit einher. Hohe Gewinne und hohes Risiko sind zwei untrennbare Gefährten und auf den Finanzmärkten kann dies besonders bitter ausfallen. Handeln Sie daher bitte nur mit CFDs, wenn Sie das Finanzprodukt vollständig verstanden haben, bereits einiges an Erfahrung mit risikoärmeren Finanzprodukten sammeln konnten und genügend Kapital auf der Seite haben, sollten sich Trades entgegen die Planung entwickeln.

    CFD-Broker - Basiswissen

    CFD-Nachschusspflicht

    CFDs sind eines jener Finanzprodukte, bei dem der Verlust des Kapitals grundsätzlich beim jeweiligen CFD-Broker über 100% betragen kann, also über das eingesetzte Kapital hinaus.

    Eines vorab: Seit August 2017 gibt es in Österreich keine Nachschusspflicht mehr und wurde von der BaFin untersagt. Trotzdem wollen wir Ihnen einen kurzen Einblick in das Thema geben, da Sie diesen Begriff in Zusammenhang mit CFDs sicher noch öfter hören werden.

    Eine Nachschusspflicht kann entstehen, wenn ein Trade gegen Sie läuft und die Position entweder nicht durch Stop-Loss abgesichert wurde oder diese Absicherung nicht gegriffen hat. In so einem Fall wird Ihr CFD-Broker einen sogenannten „Margin Call“ auslösen. Dies geschieht meist durch eine entsprechende Meldung in Ihrem Trading-Account. Der CFD-Broker fordert Sie nun auf, Geld nachzuschießen, da der Trade in eine negative Richtung verlaufen ist. Eine negative Richtung wäre zum Beispiel, wenn Sie auf fallende Kurse gesetzt haben, der Markt sich allerdings im Steigen befindet und umgekehrt.

    Einzahlungsbonus-CFD-Broker

    Manche CFD-Broker stellen Neukunden einen sogenannten „Einzahlungsbonus“ zur Verfügung. Hier muss allerdings aufgepasst werden, dass die Bedingungen genau gelesen werden. Oft ist der Bonus nämlich an bestimmte Konditionen gekoppelt, wie zum Beispiel ein gewisser Mindestumsatz, der in einem bestimmten Zeitraum erreicht werden muss.

    Menü schließen

    Bild des Autors

    Sebastian Neumer

    Sebastian ist seit Beginn im Jahr 2016 dabei. Der begeisterte Privatinvestor und Fintech-Enthusiast schreibt regelmäßig Ratgeberartikel in den Bereichen Geldanlage & Finanzen. Nach seinem Studium der Wirtschaftswissenschaften ging es für Sebastian für einige Jahre zu einem bekannten, europäischen Investmentunternehmen, bevor er sich entschieden hat, sein beruflich als auch privat erworbenes Wissen als Finanzjournalist und selbstständiger Anlageberater weiterzugeben.